Artikelinformation
Packshot: Lips: Number One Hits
Lips: Number One Hits
Microsoft Studios
Xbox 360

       

Test: Lips: Number One Hits


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


Es ist jedes Jahr das Gleiche. Pünktlich Ende Dezember treffen sich alle Familien und Freunde, um wieder einmal das Karaoke… pardon das Weihnachtsfest zu feiern. Wen wundert es da noch, dass pünktlich zur besinnlichen Zeit alle Publisher ihre neusten Sing- und Partyspiele präsentieren. Auch Microsoft macht hier keine Ausnahme und bringt direkt zwei neue Lips-Spiele auf den Markt.



Number One Hits
„Number One Hits“, diesen Namen trägt der zweite Teil des von Microsoft im letzen Jahr veröffentlichten Karaoke-Titel Lips. Das Grundprinzip von Karaokespielen dürfte jedem bekannt sein, es wird gesungen bis die Schwarte kracht! Auch Lips macht hier keine Ausnahmen und so hat man die Möglichkeit, seine Stimmbänder in mehreren Spielvarianten auf die Probe zu stellen. Neben einem Einzelspielermodus bietet Lips natürlich auch ein Zweispieler-Spiel, in dem Hobbysänger die Möglichkeit haben, entweder mit- oder gegeneinander anzutreten. Wer dabei als Sieger hervorgeht, zeigen die Punkte, die am Ende jeder Performance vergeben werden. Im Gegensatz zur Konkurrenz aus dem Hause Sony, setzen sich diese bei Lips aus zwei Kriterien zusammen: den bereits bekannten Gesangsqualitäten und auch der Bühnenperformance, die mit Hilfe der bewegungssensitiven Mikrofone erreicht wird.

Jedoch auch die Nicht-Sänger werden bei Lips nicht dazu verbannt, tatenlos herum zu sitzen. Während bis zu zwei Sänger ihr Bestes geben, können diese von zwei weiteren Spielern unterstützt werden. Mithilfe der Joypad-Buttons können sie verschiedene Percussion – Instrumente spielen.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  Fazit


13.11.2009 : Matthias Brems


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0


Vulnerability Scanner