Six Days in Fallujah Test Xbox 360 - XboxFront.de
Artikelinformation
       

Test: SpongeBob's Eiskalt Entwischt


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


SpongeBob Schwammkopf begeistert bereits seit Jahren große und kleine Zuschauer, doch auch auf den Konsolen und Handhelds erfreut sich der gelbe Schwamm zunehmender Beliebtheit – vor allem bei jüngeren Zockern. Mit SpongeBob: Eiskalt Entwischt wurde nun ein neues Abenteuer veröffentlicht. Wir haben uns eine Taucherglocke geschnappt und mit Mister Schwammkopf die Tiefsee unsicher gemacht.



Happy Birthday!
Die Krosse Krabbe feiert Geburtstag und zwar nicht irgendeinen, sondern ihren elfundsiebzigsten! Gütig wie Mister Crabs ist, lässt er die Party in SpongeBobs Ananas stattfinden und Herr Schwammkopf darf sogar die Rechnung bezahlen. Um etwaige Diebe davon abzuhalten die geheime Krabbenburgerformel zu stehlen, beauftragt Mister Crabs seinen besten Burgerbrater die Formel aufzubewahren. Nach einiger Zeit stellt SpongeBob jedoch entsetzt fest, dass die Formel verschwunden ist, was ihn tieftraurig stimmt . Dumm daran ist, dass sich der Schwammkopf an nichts mehr erinnern kann, solange sich sein Gemütszustand nicht ändert.

Nicht ganz uneigennützig erklärt sich Plankton dazu bereit, dem gelben Schwamm aus der Klemme zu helfen. Eine Reise durch die Gedanken von SpongeBob, in denen er sich an die glücklichen Momente seiner Party erinnert, folgt und wer SpongeBob kennt weiß, dass nun ein großes Abenteuer beginnt.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  3  |  Fazit


26.11.2009 : Mirko Burmeister


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0