Artikelinformation
Packshot: Sacred 2: Fallen Angel
Sacred 2: Fallen Angel
Koch Media
Xbox 360

       

Hands On: Sacred 2: Fallen Angel


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


Ganz klar im Fahrwasser von Diablo 1 & 2, wurde 2004 das Action Rollenspiel ‘Sacred‘ aus Deutschland ein echter Überraschungshit. Jetzt, rund vier Jahre später, schieben die Jungs von Ascaron einen zweiten Teil nach, diesmal auch für aktuelle Konsolen, namentlich Xbox 360 und PlayStation 3. Wir konnten uns auf der Games Convention nicht nur fast eineinhalb Stunden mit zwei der Entwickler ausgiebig unterhalten, sondern durften auch selbst ein wenig durch Ancaria streifen.



Der optische Real Deal
Sacred 2 soll eine minimale Spielzeit von 25 Stunden haben, was sich mit rund 600 Nebenquests, 200 Dungeons, Co-op Modus, sechs Klassen (Dryade, Seraphim, Hochelfe, Tempelwächter, Inquisitor, Schattenkrieger), Licht- und Schattenkampagen, Tag- und Nachtwechsel, elf Regionen, je mit einem Bosskampf in einer zirka 30 Quadratkilometer großen Spielwelt noch um einiges verlängern lassen dürfte. Es soll im Übrigen angeblich zu Fuß rund fünf bis sechs Stunden dauern, gerade durch Ancaria zu laufen. Zum Glück gibt es diverse so genannte ‘Mounts‘ (Reittiere), welche die Fortbewegung deutlich beschleunigen.

Da Ancaria komplett per Hand gestaltet wurde und es keine zufallsgenerierten Umgebungen gibt, wirkte alles schön abwechslungsreich. Durch die vielen sichtbaren Details auf dem Bildschirm fragten wir nach und man bestätigte, dass das Spiel nativ mit 1080P dargestellt und nicht wie viele andere Spiele nur skaliert wird. Dies gilt sowohl für die Xbox 360, als auch für die PS3 Version. So etwas hört man als Full-HD TV-Besitzer doch gern.


zurück
zurück
Seite 1  |  2  |  Fazit


05.09.2008 : Moritz Stübig


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (0)

1/0