Special - Was bisher geschah: Großes XboxFRONT-Story-Special zur Gears of War-Serie
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3



Gears of War 1

Die Geschichte von Gears of War beginnt in einer dunklen Gefängniszelle, die den ehemaligen Sergeant Marcus Fenix „beherbergt“, der in der gesamten Trilogie als Hauptprotagonist auftritt. Fenix‘ Gefängnisaufenthalt endet, als er von Dominic Santiago befreit wird, einem alten Bekannten aus der Zeit, als er noch als Soldat für die „KOR“ (Koalition der ordentlichen Regierungen) tätig war.

Die Befreiung geschieht jedoch nicht aus reiner Nächstenliebe. Dominic verspricht sich Marcus‘ Hilfe im Kampf gegen die so genannten Locust, eine Armee menschenähnlicher Kreaturen, die einem gigantischen Tunnelsystem unterhalb der Erdoberfläche auf dem Planeten entstammen und Jahre zuvor damit begonnen haben, die Menschheit auszulöschen.

Als reaktiviertes Mitglied des Squads „Delta Zwei“ der namensgebenden „KOR“-Infanterie „Gears of War“, machen sich Marcus, Dominic und zwei weitere Gears auf die Suche nach dem verschwundenen Alpha Squad, das sich im Besitz des so genannten Resonators befinden soll. Mit dessen Hilfe soll es möglich sein, das Tunnelsystem der Locust zu scannen, um es im Anschluss mittels einer speziellen Bombentechnologie vernichten zu können.

Delta gelingt es das dezimierte Alpha zu erreichen, stößt jedoch auf heftigen Widerstand durch die Locust. Leutnant Kim, der Squadleader von Delta, fällt im Kampf gegen den riesigen Locustanführer General Raam, woraufhin Marcus Fenix die Führung des Squads übernimmt. Den frei gewordenen Platz im Squad übernimmt Damon Baird aus dem Alpha Squad. Gemeinsam macht sich der zusammengewürfelte Trupp auf den Weg zu einer alten Emulsions-Raffinerie, um sich von dort aus einen Weg unter die Erde zu bahnen, um den Resonator einzusetzen.

Allen Widrigkeiten und Widerständen der Locust zum Trotz gelingt das waghalsige Unterfangen, aufgrund der unterschätzten Größe des Tunnelsystems stellt sich das aufgezeichnete Kartenmaterial im Nachhinein allerdings als nicht ausreichend heraus, um die Locust vollständig vernichten zu können. Glücklicherweise fällt Damon während der Mission ein Gerät in die Hände, das offenbar über eine nahezu vollständige Karte des Tunnelsystems verfügt.

Die Daten des Geräts führen den Squad zur East Barricade Academy, wo sich die alte Villa der Familie Fenix befindet. Offenbar steht Marcus Vater in Verbindung zum mysteriösen Kartenmaterial. Tatsächlich gelingt es der Gruppe ein verstecktes Labor unter der Villa ausfindig zu machen. Dort befindet sich auch das noch fehlende Kartenmaterial.

Im Anschluss müssen die Protagonisten einen Zug kapern, auf dem sich die Leichtmassen Bombe befindet, mit deren Hilfe die Locust zerstört werden sollen. Dort treffen Marcus und Dominic erneut auf General Raam, wobei das glücklichere Ende dieses Mal auf die Seite der beiden Gears fällt, die Raam ausschalten und in letzter Sekunde die Kartendaten in die Zielsysteme der Bombe eingeben können. Der Plan gelingt, vollständig zerstört sind die Locust jedoch nicht. Der Krieg geht also weiter.
zurück
zurück
Seite 1 | 2 | 3


12.10.2016 : Michael Keultjes
Über den Autor: Michael bei facebook
 
Gamertag: FRONTzebra
Spielt seit: 1993
Spielt auf: PC, Xbox One
 


Vulnerability Scanner