Artikelinformation
Packshot: Battlefield 1
Battlefield 1
Electronic Arts
Xbox One

AWARD - Grafik AWARD - Sound AWARD - Multiplayer

Battlefield 1: Alle Änderungen des neuesten Updates zum WW1-Shooter im Überblick

       
Mit der Erweiterung "They Shall Not Pass" ist auch ein brandneues Update für alle Battlefield 1-Spieler veröffentlicht worden. Neben der Erweiterung bietet das Update verschiedene Gameplay-Verbesserungen für alle Spieler – also nicht nur für die Spieler mit Zugang zu Battlefield 1 They Shall Not Pass.

Die vollständigen Update-Notizen findest du auf der Battlefield 1 Update-Seite


Im Folgenden findest du einige der wichtigsten Verbesserungen des Updates.

Funktion Party-Anführer

Jede Party hat jetzt einen Party-Anführer, üblicherweise den Ersteller der Party. Er wird mit einem Stern markiert. Der Party-Anführer ist dafür verantwortlich, für die Party einem Multiplayer-Spiel beizutreten. Alle anderen Party-Mitglieder werden benachrichtigt, sobald der Party-Anführer ein Spiel gefunden hat. Ein normales Party-Mitglied kann trotzdem einer Multiplayer-Sitzung beitreten, aber die anderen Party-Mitglieder erhalten darüber keine Benachrichtigung.

Änderungen bei den Granaten

Im Rahmen unserer fortlaufenden Bemühungen, den exzessiven Einsatz von Sprengzubehör und Granaten einzudämmen, haben wir die Methode geändert, wie Granaten aufgefüllt werden. Das Ziel dieser Änderungen besteht darin, die Anzahl der verfügbaren Granaten zu reduzieren und trotzdem für ständigen Nachschub zu sorgen, wie es an Engstellen üblich ist, ohne dass bei anderem Gameplay die Aufstockung unnötig lange dauert. Ähnlich wie bei manch anderem Zubehör werden Granaten langsam aufgefüllt, wenn keine mehr vorhanden sind. In der Nähe einer Munitionskiste erfolgt dieser Vorgang deutlich schneller.

Benutzeroberfläche

Emblem-Meldung: Embleme können jetzt nicht nur bei der Anzeigetafel am Ende der Runde, sondern auch über die Anzeigetafel im Spiel gemeldet werden.

Benachrichtigungen: Das bisherige Benachrichtigungssystem in der Bildschirmmitte wurde durch ein neues System in der linken oberen Ecke ersetzt. Dadurch werden mehrere Popup-Probleme gelöst.

Neue Nahkampfwaffen im Puzzle-Bildschirm: Es können jetzt drei neue Nahkampfwaffen mit Puzzleteilen aus Battlepacks vervollständigt werden.

Außerdem gibt es viele andere Verbesserungen, die dein Battlefield 1-Erlebnis optimieren. Die vollständigen Details findest du auf der Update-Seite.

15.03.2017 : Thomas Brüser


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (53)
herbert roth
herbert roth
Schalte mit neuen Battlepack-Typen brandneue Waffen-Skins frei
Das stimmt leider mit den Skins. Die XP boosts kann man noch gebrauchen und diese puzzleteile für Nahkampf Waffen brauch ich auch nicht. Warum nicht auch Waffen mit rein packen die man durch Aufträge frei spielen kann meinetwegen auch in puzzles gestueckelt...

13.03.2018 | 17:28 Uhr

berti667
berti667
Schalte mit neuen Battlepack-Typen brandneue Waffen-Skins frei
So ein Schrott mit desen Skins...

13.03.2018 | 05:39 Uhr

Hayabusa
Hayabusa
Der Dezember wird ein großartiger Monat für Battlefield 1-Spieler.
Frag mich was der Mist soll den DLC in zwei Teilen zu veröffentlichen,total sinnlos:(Dann hätten sie lieber bis Januar warten sollen und dann alle vier Karten auf einmal.

01.12.2017 | 16:32 Uhr

Iceman8240
Iceman8240
Neue Infos zur dritten Erweiterung Battlefield 1 Turning Tides und mehr
Die gibt es, heißen MIXED. Da sind alle Karten dabei.

22.11.2017 | 17:29 Uhr

darl34ene
darl34ene
Neue Infos zur dritten Erweiterung Battlefield 1 Turning Tides und mehr
... ich liebe dieses Spiel nach wie vor ---- nur warum bekommt DICE es nicht hin einen "Premium-Server" mit allen (normale + DLC-Maps) Karten in der Rotation anzubieten - ich will 1x eine Russland-Karten, 1x Frankreich und einmal zB Krieg im Ballsaal und dann gleich drauf eine Nachtkarte spielen ----- W A R U M funktioniert das nicht??????? wäre mir viel lieber als immer dieser Waffenpatch.. Balacing und was weiß ich noch :-( .... und falls jetzt jemand schreibt "dafür gibt´s private Server" .... ich weiß aber die sind nie belegt bzw. voll

18.10.2017 | 09:19 Uhr


1/11


Vulnerability Scanner