F1 2015 : Codemasters über die neue EGO-Engine: F1 2015 wird "Vorzeigeprojekt in Sachen NextGen-Grafik" | xboxfront.de
Artikelinformation

F1 2015: Codemasters über die neue EGO-Engine: F1 2015 wird "Vorzeigeprojekt in Sachen NextGen-Grafik"

       
Wir konnten bereits vor einigen Wochen erstmals Hand an F1 2015 anlegen und selbst in dieser frühen Fassung macht der kommende Racer einen sehr ausgereiften Eindruck und sah wirklich klasse aus. Weitere Infos dazu findet ihr hier in unserem Hands On.



Um die hoch gesteckten zu erreichen, hat Entwickler Codemasters die hauseigene Racing-Engine namens EGO nach eigenen aussagen grundlegend überarbeitet und an die neuen Möglichkeiten der leistungsstarken Konsolen und PC angepasst.

In einem Interview mit MCVUK gab Game Director Paul Jeal nun einige Einblicke in die Herausforderungen die das Team zu bewältigen hat. "Du willst immer einen möglichst großen Anteil der Leistung dafür reservieren, um hohe Bildraten und die bestmögliche Spielerfahrung zu bieten aber wir vollen auch ein echtes Vorzeigeprojekt in Sachen NextGen-Grafik abliefern."

Aber auch in Sachen Fahrphysik, dem Handling-Modell und der KI, die nun laut Jeal weitaus "menschlicher" agiert, gibt es viele Neuerungen und Verbesserungen. Man will auf den neuen Plattformen keinen einfachen Port oder Facelift des früheren Spiels abliefern sondern einen großem Schritt nach vorn machen.

Zumindest was die Grafik, das Handling aber auch die neue Fahrphysik angeht, können wir Jeals Aussage klar bestätigen und freuen uns bereits darauf, endlich Hand an das fertige Spiel anlegen zu können. Und das dürfte nicht mehr allzu lang dauern, denn F1 2015 erscheint bereits am 12. Juni.


22.05.2015 : Matthias Brems


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (32)
APPINA7OR
APPINA7OR
Test
Ich hab es jetzt ein paar Tage angetestet, sowohl Online als auch Offline. Also ich finde bei der Grafik und Steuerung kann man sich nicht beschweren, die Grafik ist immernoch besser als die von Project Cars (gurkt im besten Falle bei 40 FPS rum) und die 60 FPS werden zu 90% auch erfüllt, manchmal drops bis knapp 50 FPS aber das stört mich nicht. Tearing kommt im Vergleich zu PCars auch nur ganz selten vor und nicht in jeder Kurve. Codemasters muss unbedingt an dem Multiplayer arbeiten, gibt da echt noch zuviele grausame Bugs... z.B. Rennpositionen stimmen nicht, Qualifiying wird nicht übernommen, Beim Boxenstopp werden falsche Reifen montiert, Lobbyabstürze...

15.07.2015 | 12:09 Uhr

Ewald 84 GTI
Ewald 84 GTI
Test
@SAiNT: Schau mal mein Kommentar vom Mai an, wo ich zum Punkt "Vorzeigeprojekt für NextGen-Grafik" einfach geschrieben habe: " bla bla bla...". Und wenn ich mir jetzt so die Bewertung anschaue und lese, das das Spiel eine durchschnittliche Grafik hat und mit Framerateneinbrüchen zu kämpfen hat, dann frag ich mich weshalb mein Kommentar gelöscht werden sollte. Wie du sehen kannst wird oftmals viel behauptet und es ist einfach nur geil das meine Intention hier voll ins schwarze getroffen hat :D

15.07.2015 | 10:00 Uhr

SAiNt
SAiNt
Königsklasse oder Schneckenrennen? F1 2015 im XboxFRONT-Test
@Plumcake: was bist du denn für ein Vogel? Tauchst aus dem Nichts auf und lässt hier nur heiße Luft ab. Sei froh, dass die Jungs hier so ehrlich sind und sich nicht durch Werbung kaufen lassen.

14.07.2015 | 10:56 Uhr

Plumcake
Plumcake
Königsklasse oder Schneckenrennen? F1 2015 im XboxFRONT-Test
Zu dem test passt die werbung auf der hauptseite sehr gut: drive like a champion. Glaubwürdig hoch 10.

14.07.2015 | 10:50 Uhr

koka hontas
koka hontas
Hands On
@faustschlag

naja kann vangl nur zustimmen, es ist blöd das der Karrieremodus fehlt aber physik usw is echt geil gemacht. Bugs hatte ich bisher nur einen wenn du es selbst nicht hast dann lass es lieber sein mit deinen Beurteilungen aus der ferne. Das spiel kann sooo gut sein aber glaub einfach den BS tests hier weiter blindlinks ! Man sah es ja schon zu den tests von ac unity und rogue völliger quatsch.

14.07.2015 | 10:46 Uhr


1/7