Artikelinformation

PES 2015 - Pro Evolution Soccer : Mikrotransaktionen werden in Pro Evolution Soccer 2015 rein optional sein

       
Die Ankündigung von Mikrotransaktionen in Konamis PES2015 - Pro Evolution Soccer sorgte für gemischte Gefühle. Groß ist die Angst um ein Pay-to-Win Prinzip bei der Spieler, die kein zusätzliches Geld investieren wollen, als Benachteiligte übrig bleiben. Entwarnung gab Konamis Studiovorsitzender James Cox diesbezüglich mit folgendem Statement: "Für den myClub Modus werden Spieler Agenten verwenden um neue Rekruten für ihren Kader zu bekommen. Um diese zu bezahlen benötigt es Game Points, welche sich durch Trainingseinlagen des Teams verdienen lassen. Die Möglichkeit diese Game Points zu kaufen ist lediglich ein Angebot für die Spieler, die weniger Zeit oder Skill aufbringen können, aber dennoch ihr Team möglichst pushen wollen. Wir wollen den Spielern einfach die Wahl lassen. Manche haben mehr Zeit, andere mehr Geld, manche haben ein bisschen von Beidem, die Wahl liegt auf jeden Fall bei euch.", so Cox



In Bezug auf die Mechanik beim Zahlen und nach welchem Prinzip man welchen Spieler kaufen kann ließ er sich ebenfalls aus. "Es wird keinen Blindkauf geben, wer für einen Spieler bezahlen will soll auch genau den bekommen den er will, das System wird noch ausgeklügelt, aber wenn ein Spieler Ronaldo will, dann bekommt er auch die Möglichkeit ihn zu kaufen."

Konami versprach mehr Details folgen zu lassen, spätestens auf der Gamescom soll es dann wohl konkretere Informationen geben.

Wie begeistert seid ihr über diese News? Habt ihr vor euer Geld in neue Spieler zu stecken, oder werden sie bei euch hart erarbeitet?


07.07.2014 : Michael Neichl


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (16)
-INSOMNIAC-
-INSOMNIAC-
Konami gab Infos zur Auflösung bei PES 2015 - Pro Evolution Soccer bekannt *UPDATE*
Also das zeugt doch wirklich von Unlust, Ignoranz oder Inkompetenz der Entwickler... Sowas wie Project Cars (soll), oder Destiny laufen sauber auf 1080, aber ein Spiel mit 22 Tipkick Figuren auf dem Platz schafft es nur auf 720. *ROFL*
Sorry aber selbst Destiny - das einen Exclusiv-Deal mit Sony hat und dort auch zunächst mit mehr Auflösung lief - hatte da schon 9XXp geschafft. 720 bei einem solchen Game sind für mich ein Armutszeugnis für den Entwickler. Nicht dass mich PES besonders interessieren würde, aber die Aussage ist echt der Knaller.

30.09.2014 | 09:58 Uhr

SONGOKU
SONGOKU
Konami gab Infos zur Auflösung bei PES 2015 - Pro Evolution Soccer bekannt *UPDATE*
Naja,KONAMI unterstützt halt die PS4 und vernachlässigt die ONE Version.
Absolute Frechheit das keine 1080 erzielt werden,meiner Meinung nach obwohl das ein Muß ist und die ONE das durchaus auch darstellen kann.Gebs euch mehr Mühe Konami😁

30.09.2014 | 09:23 Uhr

JamesBond2015
JamesBond2015
Konami gab Infos zur Auflösung bei PES 2015 - Pro Evolution Soccer bekannt *UPDATE*
Also auch wenn man schon etliche male über die Auflösung in Spielen diskutiert hat, aber hier sind wirklich 1080 notwendig. Hatte mir die Demo zu runter geladen und das Spiel wirkte schon pixelig (zuschauer zB)

30.09.2014 | 08:19 Uhr

Vangl
Vangl
Konami gab Infos zur Auflösung bei PES 2015 - Pro Evolution Soccer bekannt *UPDATE*
Naja, beim Hochskalieren wird das Bild auf die höhere Auflösung gestreckt und dann die Bildinformation durch Interpolation errechnet und so das Bild um die dazwischen liegenden Punkte erweitert. So die Erklärung einiger Seiten welche Google beim Begriff "hochskalieren" gefunden hat. Sieht bestimmt besser aus als die 720p, wird jedoch an die Qualität einer richtigen 1080p Auflösung nicht herankommen. Schade ..

30.09.2014 | 07:36 Uhr

FrontLeader
FrontLeader
Neuer Gameplay Trailer zu PES 2015 erschienen & Demo aus anderer Region laden
Bei der Wahl der Region gibt es definitiv keine Beschränkungen

19.09.2014 | 13:00 Uhr


1/4


Vulnerability Scanner