Artikelinformation
Packshot: News
News
Allgemein

News: Monster Hunter: World, Wolfenstein II: The New Colossus und LEGO Worlds erste Gewinner des neuen „game Sales Awards“

       
Die Gewinner des neuen „game Sales Awards“ stehen fest: Nur wenige Tage nach seiner Veröffentlichung konnte das Action-Rollenspiel „Monster Hunter: World“ bereits über 100.000 verkaufte Exemplare verbuchen.

Auch dem Ego-Shooter „Wolfenstein II: The New Colossus“ sowie dem Open-World-Spiel „LEGO Worlds“ gelang es im vergangenen Monat, die Marke von 100.000 verkauften Titeln über mehrere Plattformen hinweg zu überschreiten. Alle drei Titel werden deshalb mit einem „game Sales Award“ in Gold ausgezeichnet.


Der game – Verband der deutschen Games-Branche honoriert mit dem Preis die verkaufsstärksten Computer- und Videospiele in Deutschland. Nach dem Zusammenschluss der beiden bisherigen Branchenverbände BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und GAME – Bundesverband der deutschen Games-Branche Ende Januar löst der „game Sales Award“ damit den bisher vergebenen „BIU Sales Award“ ab.

Neben der Umbenennung des Preises wurden zum 1. Januar 2018 zudem die Bedingungen für die Vergabe der Auszeichnung geändert: Ab sofort wird der Award plattformübergreifend vergeben. Das heißt, Spiele, die in den ersten zwölf Monaten nach ihrer Veröffentlichung mehr als 100.000, 200.000 oder 500.000 Mal über mehrere Plattformen verkauft wurden, werden künftig mit einem Award in Gold, Platin oder dem Sonderpreis ausgezeichnet. Zuvor wurden Verkaufserfolge für einzelne Plattformen ausgezeichnet.

Im Januar gehen game Sales Awards in Gold an:

- Monster Hunter: World (Capcom/Capcom) erschienen für die Plattformen PlayStation 4, Xbox One

- Wolfenstein II: The New Colossus (MachineGames/Bethesda) erschienen für die Plattformen PlayStation 4, Xbox One, PC

- LEGO Worlds (TT Games/Warner Bros. Interactive Entertainment) erschienen für die Plattformen PlayStation 4, Xbox One, PC und Nintendo Switch

13.02.2018 : Thomas Brüser


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (1363)
Frostxion
Frostxion
Plant Microsoft den Kauf von Electronic Arts und weiteren Studios?
Sieht fast aus wie Microsoft einen auf Disney macht, aber wenn sie EA wirklich kaufen denk ich das FIFA, NFS usw. trotzdem auf anderen Plattformen noch erscheinen. Wahrscheinlich wäre es aber dann möglich das Demos, Betas oder DLCs zeitlich Abstände gebe wird zwischen Xbox und PS4 oder sogar gar nicht auf den anderen Plattformen erscheinen werden. Was man auch dann sicher sagen könnte das Microsoft Spiele entwickeln lässt von den Entwicklerstudios von EA (wie DICE oder Ghost) die dann wirklich Exclusiv sind für Xbox und Windows 10.

30.01.2018 | 19:17 Uhr

GokuSan
GokuSan
Plant Microsoft den Kauf von Electronic Arts und weiteren Studios?
Kann ich mir nicht vorstellen das sie EA kaufen.
Falls doch dann würde es trotzdem FIFA,Battlefield usw...auch weiterhin auf der PS 4 geben.
Da sich kein Konzern dieses Geld entgehen lässt.

30.01.2018 | 16:33 Uhr

darl34ene
darl34ene
GfK-Verkaufcharts: Call of Duty WWII oder FIFA 18 - Wer regiert die Xbox One-Charts?
.... was ich aber nie verstehen werden: COD ist jedes Jahr bei den Verkaufszahlen an erster bzw. zweiter Stelle - in meiner FL spielt es aber 1 Monat nach dem Release fast keiner mehr - warum?

13.12.2017 | 12:26 Uhr

Ewald 84 GTI
Ewald 84 GTI

Ang3rfi5t
Ang3rfi5t
Aus und vorbei! Hideo Kojima will keinen weiteren Horror-Titel mehr entwicklen
Ewald was ist das bitte für ein unnötig dummer Kommentar?

Spars dir doch einfach

08.02.2017 | 16:37 Uhr


1/273


Vulnerability Scanner