Dark Souls II : Hat es das verdient? Golden Joystick Awards krönen Dark Souls II als "Spiel des Jahres" | xboxfront.de
Artikelinformation

Dark Souls II: Hat es das verdient? Golden Joystick Awards krönen Dark Souls II als "Spiel des Jahres"

       
Rund 10 Millionen Spieler haben an den öffentlichen Wahlen für die 32. jährlichen Golden Joystick Awards des Videospielmagazins CVG teilgenommen und gemeinsam entschieden, welche Spiele, Personen und Studios die Besten waren. Am gestrigen Abend wurden die Ergebnisse dann in der O2-Arena von London, sowie live über Twitch, verkündet und die jeweiligen Gewinner ausgezeichnet. Neben Assassins Creed 4: Black Flag, das jeweils einen Preis für "Best Visual Design" und "Best Audio" gewann, darf sich Dark Souls II, mit dem Titel "Spiel des Jahres", vermutlich als der große Gewinner des Abends sehen.



Alle Auszeichnungen in der Übersicht:

Best Original Game: DayZ
Best Online Game: Hearthstone: Heroes of WarCraft
Best Storytelling: The Last of Us: Left Behind
Best Visual Design: Assassin’s Creed IV: Black Flag
Best Audio: Assassin’s Creed IV: Black Flag
Playfire Most Played Game of the Year: Rust
Best Multiplayer: Battlefield 4
Best Indie Game: DayZ
Innovation of the Year: Oculus Rift DK2
Best Gaming Moment: The Last of Us: Left Behind – “The Kiss”
Best Handheld Game: Pokemon X & Y
Best Mobile Game: Hearthstone: Heroes of WarCraft
Most Wanted: The Witcher 3: Wild Hunt
Gaming Personality of the Year: PewDiePie
Studio of the Year: Ubisoft Montreal
Gaming Platform of the Year: Steam
Lifetime Achievement: Hideo Kojima
Game of the Year: Dark Souls II


Hat Dark Souls II es verdient das Spiel des Jahres zu sein oder sollte es ein anderes Spiel sein? Was denkt ihr? Erzählt es uns in den Kommentaren.

25.10.2014 : Marc Schley


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (35)
codgamer
codgamer
Neue Gratis-Inhalte: Umfangreiches Dark Souls 2-Update erscheint im Februar
ich finde es super , ich spiele rollenspiele zwar nicht , aber warum gibt es nicht sowas mal wieder öfters , das man auch mal als gegenleistung das man sich spiele von entwickler kauft etwas kostenlos bekommt , genauso wie rockstar games es macht. Daran sollten sich mal mehr daran ein beispiel nehmen uns gamer auch mal was zurück zu geben und wenn es nur was kleines ist.

15.01.2015 | 13:07 Uhr

singing_fish
singing_fish
Hat es das verdient? Golden Joystick Awards krönen Dark Souls II als "Spiel des Jahres"
Welches sonst? DarkSouls I kam ja nicht dieses Jahr raus ;)

25.10.2014 | 14:00 Uhr

dunkelwelt
dunkelwelt
Unbedingt ansehen! Speedrunner schließt die Kampagne von Dark Souls 2 in 20 Minuten ab
Hatte ich schon gesehen, da ich den Kanal abonniert habe. Das Spiel ist technisch gesehen ziemlich im Ar... zuviele Glitches. Aber Hauptsache neue DLCs ankündigen....

05.06.2014 | 13:19 Uhr

Endless Enigma
Endless Enigma
So viele Exemplare von Dark Souls II wurden innerhalb der ersten drei Wochen ausgeliefert
Danke erstmal an Xboxfront für die Rückmeldung. Ich bin ja völlig überrascht. Passierte sonst nie. :O

Aber ich würde es jetzt nicht an Einzelnen fest machen, ob das Geschriebene verständlich ist oder nicht. Meiner Meinung nach bin ich grammatikalisch schon etwas versierter und habe mit Artikeln anderer Redaktionen auch kein Verständnisproblem.

Und @ Newton (ich schreibe dich mal so, weil ich Zahlen als Buchstaben affig finde, was du auch nicht persönlich nehmen solltest):
Ich brauche kein Google oder Wikipedia, um "Klugzuscheißen", wie du es so liebevoll nennst. Ich war in der Schule und weiss daher, wovon ich rede. Hätte es sich nur um Rechtschreibfehler gehandelt (woran ich mich mittlerweile bei Xboxfront gewöhnt habe) und nicht um inhaltlich nicht eindeutige Angaben, was eigentlich der Sinn eines solchen Artikels sein sollte, hätte ich mich auch gar nicht aufgeregt.

Für dich mag es kostenlos sein, aber es gibt doch dennoch Leute, die dafür bezahlt werden und genau da ist der Knackpunkt.
Wenn ich etwas für die Allgemeinheit schreibe, muss es auch für diese gedacht sein. Schließlich unterscheiden wir uns alle. Das sollte mittlerweile seit knapp 70 Jahrzehnten bekannt sein.

Danke und Gruß

10.05.2014 | 10:57 Uhr


1/7