Artikelinformation

Metal Gear Solid V: Ground Zeroes: Was wollte uns Kojima damit sagen? Bonusmission in Metal Gear Solid V: Ground Zeroes erfordert Logo-Löschung

       
Die Trennung zwischen Hideo Kojima und Konami beherrschte mehrere Monate die News-Szene und selbst in der vergangenen Woche gab es wieder Neuigkeiten bezüglich der Schließung der Kojima Productions Studios. Besonders im Gedächtnis sind uns aber die Logo-Löschungen geblieben. Direkt nach der Bekanntgabe der Trennung Konami : Was ist da los bei Konami? Kojimas Name wieder auf einigen Spielemarken sichtbar||verschwanden diverse Spiel- und Entwickler-Logos||_blank] von den offiziellen Webseiten, die Publisher Konami gehören.

Man kann davon ausgehen, dass die Beteiligten bereits wesentlich früher von der Trennung wussten als die Öffentlichkeit, weswegen folgendes Video zu denken gibt. Es zeigt die PS4-exklusive "Deja-vu"-Mission in Ground Zeroes, in der es in einer Nebenmission darum geht, diverse Spiel- und Entwickler-Logos zu finden. Hat man diese entdeckt. verschwinden sie. Zudem scheinen einige Logos auffallend "unvollständig" zu sein. Zufall?


20.07.2015 : Matthias Brems


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (128)
JamesBond2015
JamesBond2015
Exklusive Missionen von MGS: Ground Zeroes auch hierzulande bald für alle frei verfügbar?
lustig, die geben die Inhalte für den Jap. Markt frei, obwohl sie gar keine Xbox One (soll ja erst im September erscheinen) haben.

26.04.2014 | 06:24 Uhr

JamesBond2015
JamesBond2015
Kein Erfolg in Japan? Die Verkaufszahlen von MGS: Ground Zeroes sprechen für sich
Also ich verstehe diese ganzen "negativen" Bewertungen zu MGS GZ nicht. wenn man sich die allein auf Amazon durch liest. Klar ist es nur eine 'Demo' aber darüber sollten sich die Leute doch im klaren sein! Das ist doch schon lange bekannt gewesen. Und was dieser Hideo K. daraus jetzt gemacht hat, finde ich persönlich fair gegenüber den Fans. Das Hauptspiel erscheint später...vielleicht befindet es sich jetzt auch noch im letzten Feinschliff der Produktion. Und so wollte er einfach den Fans 'jetzt schon' die Möglichkeit geben, das sie in diese 'Grafikpracht' und vor allem in MGS reinschauen dürfen. Und sich mit dem ganzen auch vertraut machen. Gut, es hätte auch eine Demo werden können.. Aber die wenigsten Demos gehen über 1std und ausserdem steckt ja auch etlich viel Arbeit dahinter. Ausserdem braucht man sich (wer nicht dazu bereit ist) nicht das Spiel zu kaufen. Man kann es auch leihen (ca 1,50 am Tag, was locker reicht). Bei uns in der Videothek steht es für 360/ One. Als nicht MGS Fan werde ich es mir da irgendwann ausleihen.


ja ich schreibe wieder soviel...

28.03.2014 | 17:06 Uhr

DanteAlexDMC
DanteAlexDMC
Kein Erfolg in Japan? Die Verkaufszahlen von MGS: Ground Zeroes sprechen für sich
Man kann zu MGS V GZ nicht sagen das es ein Spiel ist... es ist mehr eine Mini-Demo die 30€ kostet... Damit hat Kojima sich selbst ans Bein gepisst und somit DAS ERREICHT was er nun immer wollte.

28.03.2014 | 14:49 Uhr

Mumrich
Mumrich
Kein Erfolg in Japan? Die Verkaufszahlen von MGS: Ground Zeroes sprechen für sich
Vieleicht sind die Japaner auch einfach nicht so doof für ne Demo halben Vollpreis zublechen.

Mal abgesehen davon ist der Vergleich zwischen ner Demo und den richtigen Vorgängern ehr halbgar.

28.03.2014 | 08:55 Uhr

Ice-Man59
Ice-Man59
Test
Ja der Herr wolle brauch glaub ich echt mal eine Brille von fielmann XD
Msg soll schwach aussehen mhhhh what the heck? Schaut super aus das game :)
Und nicht ein Spiel schlecht reden was wirklich super ausschaut echt n schlechter Witz. Zumal er von echt schwach redet.
Kauf dir doch ein pc wenn alles so schwach ist man du nervst

25.03.2014 | 22:49 Uhr


1/26