Crysis 3 : Crytek enthüllt erste Infos zu DLC-Plänen | xboxfront.de
Artikelinformation

Crysis 3: Crytek enthüllt erste Infos zu DLC-Plänen

       
Der Release des Crytek-Shooters Crysis 3 steht unmittelbar bevor, denn bereits am Donnerstag (21.02.2013) ist es soweit und Prophets explosives Abenteuer kann beginnen. Cervat Yerli (CEO von Crytek) bestätigte nun gegenüber den Jungs von CVG, dass man hinsichtlich der Zusatzinhalte große Pläne hätte. Die geplanten Erweiterungen sollen weit über normale Map-Packs hinausgehen. Genauere Details möchte man derzeit allerdings noch nicht enthüllen, da man erst einmal abwarten möchte, wie sich der Titel in den ersten Tagen nach dem Verkaufsstart schlägt, so Yerli.

Du willst mehr?
Werde registriertes Mitglied von XboxFRONT und nutze zahlreiche zusätzliche Funktionen wie die Watchlist, werde Fan unserer facebook-Seite, folge uns bei Twitter oder abonniere unseren RSS-Feed.


18.02.2013 : Thomas Brüser


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (62)

painside666
Crytek CEO zu den niedrigen Durchschnittswertungen
was hat denn die story mit dem alter der konsole zu tun? und vor ein paar wochen haben die entwickler aber noch ganz andere töne gespuckt. an begrenzter rechenleistung liegt das sicher nicht. vielleicht sollte man sich in richtung maximum inhalt statt maximum grafik bewegen denn mit ner konsole die 8 jahre auf dem buckel hat ist 2. einfach nicht möglich.

05.03.2013 | 08:16 Uhr

Hogi
Hogi

SVZ Dom
SVZ Dom
Crytek CEO zu den niedrigen Durchschnittswertungen
Gut, das verstehe ich. Die aktuellen "alten" Konsolen ermöglichen halt keine gute Story, oder längere Kampagnen. Hätten wir auch alle von selbst drauf kommen können.

04.03.2013 | 19:51 Uhr

RzumAP
RzumAP
Crytek CEO zu den niedrigen Durchschnittswertungen
Bei den Bugs im MP und bei den Erfolgen, dann noch die Kurze Story und das ständige Aufhängen der Konsole ist das für mich nicht verwunderlich.

04.03.2013 | 19:47 Uhr

OniDestiny
OniDestiny
Crytek CEO zu den niedrigen Durchschnittswertungen
Kein Wunder bei einer drei Stunden Kampagne...

04.03.2013 | 15:44 Uhr


1/13