Microsoft : Kein Xbox auf der gamescom! Microsoft sagt Messeauftritt ab | xboxfront.de
Artikelinformation

Microsoft: Kein Xbox auf der gamescom! Microsoft sagt Messeauftritt ab

       
Etwas überraschend hat Microsoft Deutschland soeben bestätigt, dass man in diesem Jahr weder an der gamescom, noch an der Tokyo Game Show als Aussteller teilnehmen wird. Neben Nintendo sagt nun also schon der zweite Konsolenhersteller ab. Microsoft möchte seine kommenden Produkte zumindest in diesem Jahr bei kleineren lokalen Veranstaltungen präsentieren.

"Microsoft hat sich dazu entschlossen, in diesem Jahr weder die gamescom in Köln noch die Tokyo Games Show in Japan für die Präsentation des Xbox 360 Line-Ups zu nutzen und somit auch nicht als Aussteller auf den beiden Messen präsent zu sein."

Die koelnmesse hat sich bereits zu dieser Meldung geäußert und hat folgende Stellungnahme veröffentlicht:

"Rund zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn liegt die gamescom weiter auf Kurs und zeigt trotz schwieriger Marktsituation Stabilität und Wachstum. Die Spielebranche befindet sich offensichtlich in einem Übergangsjahr vor dem anstehenden Generationenwechsel bei den Konsolen. Deshalb entscheiden sich einzelne Unternehmen in diesem Jahr zu individuellen Marketingmaßnahmen. Hinzu kommen die von anderen Unternehmen öffentlich bekannten Umsatzergebnisse sowie Firmen mit Neuheiten, die erst nach dem Weihnachtsgeschäft 2012 in den Handel kommen. Dies wirkt sich entsprechend auf die Messebeteiligungen der vereinzelten Unternehmen sowohl in Köln als auch an anderen Gamesstandorten wie Los Angeles oder Tokyo aus. Im weltweiten Vergleich ist die gamescom nach wie vor die weltweit größte und mit ihrem Konzept einzigartige Veranstaltung."

Die gamescom findet vom 16. bis 19. August 2012 in Köln statt.

Du willst mehr?
Werde registriertes Mitglied von XboxFRONT und nutze zahlreiche zusätzliche Funktionen wie die Watchlist, werde Fan unserer facebook-Seite, folge uns bei Twitter oder abonniere unseren RSS-Feed.

14.06.2012 : Matthias Brems


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (102)
Lichtrot
Lichtrot
Pokémon Go: Nicht auf Windows Mobile aber Microsoft macht den großen Gewinn
Bin ich zu blöd oder warum kann man hier auf kein anderes Profil anklicken und ansehen?

15.07.2016 | 16:37 Uhr

orderbaron
orderbaron
SPECIAL: Schluss mit sinnlosem Hype! Darum hat Microsoft mit ihrer E3-Pressekonferenz Sony die Show gestohlen
da stimme ich zu, einer der schlechtesten Artikel ever, völlig sinnfrei und dann noch eine VR mit den wahnsinnig innovativen Custom Controllern zu vergleichen, setzt dem Fass die Krone auf, den ganzen Hype Beitrag hättest Dir sparen können, der Zweck dahinter ist mehr als eindeutig

29.06.2016 | 13:31 Uhr

x FUNKDOC x
x FUNKDOC x
SPECIAL: Schluss mit sinnlosem Hype! Darum hat Microsoft mit ihrer E3-Pressekonferenz Sony die Show gestohlen
wenn ich schon lese "schluss mit dem sinnlosen hype" so wie hey ihr dürft euch nicht auf die spiele freuen die sony bringt ?!?! sorry das ist mit einer der schlechtesten artikel die ich je gelesen habe . ich hab beide konsolen und ich war mal echt von microsoft überzeugt aber in den letzten jahren wirds mir meistens schlecht wenn ich den namen microsoft oder phil spencer höre die glauben echt die haben einen plan aber ehrlich gesagt kommt der phil mir großkotzig vor als würde er den ganzen tag zucker in den arsch geblasen bekommen ich fühle mich bei sony mehr als spieler als bei ms ich bin auch kein fanboy ganz im gegenteil ich hasse das getue "hey die konsole ist besser bla bla" aber wenn man diesen artikel liest erkennt man neid und eine fanbrille die der schreiber getragen hat
ich wünsche euch allen ein gutes zocken und hoffe das ms irgendwann wieder richtig mithalten kann

p.s. wartet mal ab auf die neo die wird bestimmt stärker wie die scorpio ;)

23.06.2016 | 17:06 Uhr

Reventon
Reventon
SPECIAL: Schluss mit sinnlosem Hype! Darum hat Microsoft mit ihrer E3-Pressekonferenz Sony die Show gestohlen
Zumal jeder versucht einen Hype auszulösen , also finde ich den Artikel überflüssig . Jeder möchte doch so gut es geht seine Spiele vermarkten.

19.06.2016 | 21:47 Uhr


1/21