Artikelinformation
Packshot: Need For Speed: Most Wanted
Need For Speed: Most Wanted
Electronic Arts
Xbox 360

AWARD - Sound

Need For Speed: Most Wanted: Zeig mir deine Karre! Diese Autos fahren die Entwickler

       
Wer einen Hightech-Sportler der britischen Automanufaktur McLaren in der Garage stehen hat oder mit einem Nissan GT-R Egoist zur Arbeit fährt, der hat es wohl geschafft. Dieses Ziel hat das Team vom englischen Games-Studio Criterion zwar nicht erreicht, doch auch mit etwas weniger Spielgeld lassen sich Autoträume erfüllen. Welche Autos einige der Need For Speed: Most Wanted-Macher fahren, wurde heute per Pressemeldung bekannt gegeben.

Davids Nippon-Racer
Beginnen wir bei David Bryder. Auch wenn er sich natürlich gerne einen 550 PS starken Nissan GT-R mit einer Sprintzeit auf Lamborghini-Niveau leisten würde, hat es bislang „nur“ zum kleinen Bruder von Godzilla – dem Nissan 370z – gereicht. Doch natürlich kann man auch mit diesem Nippon-Racer mächtig Spaß haben. Immerhin schlummert unter seine Haube ein über 300 PS leistender, freisaugender V6 mit 3,7 Litern Hubraum. Außerdem ist der Sound des schnellen Hecktrieblers über jeden Verdacht erhaben. Es ist leicht, sich vorzustellen, wie David nach einem langen Arbeitstag seinem 370z die Sporen gibt und auf dem Weg nach Hause noch einen kleinen Umweg über die besonders kurvige Nebenstrecke einlegt. „Und wer weiß, vielleicht reicht es ja tatsächlich schon bald zum GT-R der ersten Generation. Der geht zwar mit nur 485 PS an den Start, ein Traumwagen ist und bleibt es trotzdem“, so David.

Patricks Serien-PS-Monster
Etwas weniger stark motorisiert, dafür aber deutlich exklusiver unterwegs ist Kollege Patrick Honnoraty in seinem Ford Focus RS. „Der RS ist einer der stärksten frontgetriebenen Serienwagen der Welt mit 305 PS“, sagt Patrick über seinen Liebling. Und so ist sein Hothatch nun ein seltener Hingucker. Selbst in Deutschland, wo ein Großteil der insgesamt rund 11.000 gebauten Focus RS unterwegs ist, sorgt der extrem kernig klingende und vor allem sehr extrovertiert auftretende Wagen für verdrehte Köpfe. Kaum vorstellbar, welch hohen Neidfaktor der Wagen von Patrick auf den Straßen seiner kleinen englischen Heimatstadt hervorrufen dürfte. Dass sich der Criterion-Mann mit seinem europäischen Leckerbissen selbst mit Muscle Car Größen vom Schlage eines Chevrolet Camaro anlegen kann, versprechen dabei schon die Sprint-Zeit von rund sechs Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit von über 260 km/h. Wer mit solch einem Geschoss jeden Morgen zur Arbeit fährt, der weiß, worauf es bei den Wagen in Need for Speed Most Wanted ankommen muss.

Roman und seine Liebe für die 90er
Fast ebenso selten auf den US-Straßen anzutreffen und eher ein Geheimtipp für Auto-Nerds ist der VW Corrado VR6 von Roman Altenburg. Das 1993er Coupé aus Wolfsburg hat einen 2,9 Liter großen VR6 unter der Haube und bringt es immerhin auf 190 PS. Zwar lässt sich damit gegen den Focus RS von Patrick kein Stich machen, doch für Freunde des 90er-Jahre-Autobaus ist dieser seltene Corrado auf jeden Fall das heißere Eisen. Auch wenn der fast 20 Jahre alte Wagen natürlich wesentlich mehr Zuneigung und Fachkenntnisse erfordert als ein modernes Auto – vielleicht ist es gerade das, was einen echten Auto-Verrückten auszeichnet. Roman selbst zu seinem Wagen: „Das Baby hat wesentlich mehr Charakter als aktuelle Modelle und Spaß haben kann man mit dem knapp 1.200 Kilogramm leichten VR6 auch heute noch.“

Craig steht auf deutsche Kurvenräuber
Ebenfalls aus deutschen Landen – genauer gesagt aus Zuffenhausen – kommt der Porsche Cayman von Craig Sullivan, Criterions Creative Director. Auf 245 PS bringt es der Boxer im Kreuz von Fahrer und Beifahrer und macht das schneidige Coupé knapp 260 km/h schnell. Fast 50.000 Euro kostete der 2006 vorgestellte Wagen bei seiner Markteinführung. Doch wer wahrhaft dynamisch unterwegs sein will, der liegt beim Mittelmotor-Coupé aus deutscher Fertigung goldrichtig. Selbst Vergleiche mit dem legendären Porsche 911 muss der Cayman nicht scheuen. Kein Wunder also, dass auch dieses kleine Kroko im Fuhrpark des Criterion-Teams anzutreffen ist. Und so meint denn auch Craig selbst zu seinem Schätzchen aus deutscher Fertigung: „Der ausgezeichnete Ruf, den die Sportwagen aus Zuffenhausen in England genießen, ist gerechtfertigt. Der Cayman ist perfekt austariert und ein echter Kurvenräuber. Er kann zwar auch schnell geradeaus, aber vor allem auf kurvigem Geläuf spielt er seine Stärken des Heckantriebs und des Mittelmotors aus.“




Du willst mehr?
Werde registriertes Mitglied von XboxFRONT und nutze zahlreiche zusätzliche Funktionen wie die Watchlist, werde Fan unserer facebook-Seite, folge uns bei Twitter oder abonniere unseren RSS-Feed.

21.11.2012 : Stefan Grund


Kommentare


Kommentar schreiben:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.
Kommentare (67)
DoubleThree
DoubleThree
Zeig mir deine Karre! Diese Autos fahren die Entwickler
Kein Wunder also ist das Spiel eine Gurke geworden, wenn die Entwickler auch solche Gurken fahren. Bevor mich jetzt jemand gleich angreift, ich fahre einen Kompressor geladenen 6.2 Liter V8 mit gut 600 PS. Nicht auf der 360 wohlgemerkt.

22.11.2012 | 10:39 Uhr

KommyGER
KommyGER
EA veröffentlicht Demo via Xbox LIVE
da muss ich leider zustimmen, hatte mir MW vorbestellt, kurz nach dem ersten anspielen kam dann die ernüchterung, als ich dann nicht mal polizei hatte im online modus, dazu noch die kacke (sorry) mit dem treffpunkt, wo dann schon alle spieler wie bekloppt in allen richtungen gefahren sind und der jenige der richtig gefahren ist ein heiden vorsprung hatte.. habe ich es wieder verkauft..
und JA ich habe mir Forza gekauft bei Ebay und ich muss meine meinung etwas ändern darüber.. Denn es macht Spass (Online und Offline) und ich kann mir gut ein weiteren teil, vorstellen..
NFS ist echt gestorben für mich.. jedesmal denkt man oh das wird gut und dann nur halbes zeug gemacht.. dabei war es bei carbon schon richtig cool online mit den Polizei Verfolgungen..
Und da der neue Teil es nicht mal schafft Online die Polizei dabei zu lassen, ist es auch kein MW..

13.11.2012 | 20:34 Uhr

Pusemuckel
Pusemuckel
EA veröffentlicht Demo via Xbox LIVE
Naja. FH und NFSMW hier in einem Zug zu nennen, finde ich dann doch etwas übertrieben. Horizon ist definitiv kein schlechtes Spiel und technisch gesehen um Welten besser als MW

13.11.2012 | 17:22 Uhr

Block8
Block8
EA veröffentlicht Demo via Xbox LIVE
Warum wohl lol,erst mal schauen ob das Spiel total scheisse ankommt oder eben nicht und wie viele Bugs die Spieler entdecken.Das wusste man schon vorher.Nun da man wohl mehr verkauft als das verbuggte Forza Horizon schlägt man natürlich gleich wieder grössere Töne an.Trotzdem sind beide Spiele fürn Arsch.Irgendwie alles nur alter nachgemachter,irgendwie ausgelutschter und vollkommen unzureichend getesteter Billigkram.

13.11.2012 | 16:52 Uhr

X ONE Ericius
WoH Jabba81
EA veröffentlicht Demo via Xbox LIVE
Jeder verschwendete Bite auf der Platte ist zuviel für diesen Oberrotz!!!!

13.11.2012 | 14:39 Uhr


2/14


Vulnerability Scanner